Ingo Reuter
Ingo Reuter

Religionspädagogik und populäre Bilderwelten

"Die luziden und über die Maßen kreativen Einzelinterpretationen werden durch ein ausführliches Theoriekapitel eingeleitet, in dem ein Modell christlicher Kulturhermeneutik als Weltbild-Bildung des Subjekts im Kontext umfassend rezipierter theologischer, philosophischer, ästhetischer und kulturanthropologischer Diskurse entwickelt wird. Immer wiederkehrendes Thema ist hier die Auseinandersetzung mit Rezeptionsmöglichkeiten moderner Bilderwelten. Vorbilder, heilsame Entwürfe menschlicher individueller wie gesellschaftlicher Lebensperspektiven werden ebenso vorgeführt wie zerstörerische Bilder, die sich als innere Bilder in den Subjekten festsetzen können und insbesondere in der Gewaltopferthematik ihr Zentrum finden." (Hans Martin Gutmann)

 

"Der Durchgang durch Reuters Studien zu einer Religionspädagogik, die die Popkultur angemessen wahrzunehmen vermag - im dreifachen Sinne des Wortes Wahrnehmung als Zur-Kenntnis-Nehmen, als Sich-Einbilden und Ausdrücken sowie als Sich-von-ihr-die- Wahrheitsfrage-stellen-lassen -, zeigt, dass ihr Focus von der Bildfrage her die Bildungsfragen angemessen und weiter führend zur Geltung bringt. Dabei zeigt sich exemplarisch, wie eine hermeneutische Kompetenz der Praktischen Theologie auch und gerade mit brandaktuellen Phänomenen theologisch verantwortlich umzugehen vermag." (Harald Schroeter-Wittke) 

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

02162 6718003 02162 6718003

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.