Ingo Reuter
Ingo Reuter

"The Walking Dead" - Über(-)Leben in der schlechtesten aller möglichen Welten

Die nach einer Comicserie entstandene amerikanische Fernsehserie The Walking Dead zählt zu den momentan erfolgreichsten Fernsehserien der Welt. Der Erfolg der Serie resultiert aus der untergründigen, teilweise aber auch explizit gemachten Thematisierung gesellschaftlicher Krisenphänomene und grundlegender Sinn- und Wertfragen. Das vorliegende Buch versucht sich an einer Analyse der Serie, die diese Fragen an philosophischen und theologischen Grundfragen und Konzepten spiegelt. Gleichzeitig werden Schlüsse auf das Weltgefühl der Zeitgenossen gezogen, denn das postapokalyptische Szenario zeigt sich als Anfrage an gegenwärtiges Denken und Handeln: Welche Hoffnungen, Ängste und Fragen der Menschen heute spiegeln sich in der Serie wider? Und welche ethischen Grundlagen und Sinnkonstruktionen tragen oder versagen in der Welt des 21. Jahrhunderts, in der Tribalismus und Nationalismus wiederkehren, gesellschaftliche Spaltungen sich verschärfen und ganze Staaten zerfallen? Die Serie zeigt sich an vielen Punkten als Brennspiegel heutigen Weltgefühls.

  • Softcover: 148 Seiten
  • Verlag: Königshausen u. Neumann (Ende September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3826065956
  • ISBN-13: 978-3826065958